Mo , 6. Mai 2019

Das „Freitags in“ …

 

am 3. Mai hatte die aktuell ganz besonders im Fokus stehenden Bienen zum Thema. „Unsere kleine Honigfarm. Ein Imker zum Anfassen!“ – lautete die genaue Einladung. …und genau so war es. Wir erlebten einen Vortrag von Herrn Gravante über seine eigene Honigfarm. Dabei lud er die über 50 fasziniert zuhörenden Kinder ein, seine mitgebrachten Gerätschaften, vom Imkeroutfit bis zum Räuchergerät, anzufassen. Spannend war es vor allem, die mit 2 kg Honig gefüllte, klebrige Wabe durch die Zuhörerreihen zu geben. Der Fachmann aus Wiedenest, vom örtlichen Imkerverein, wusste jede Frage kindgerecht zu nehmen. Wie unterscheidet man Biene und Wespe und deren Nester? Warum sterben Bienen nach ihrem Stich und wie alt werden sie überhaupt? Was machen Bienen im Winter und wie finden sie wieder zu ihrem Volk zurück? Wer bestimmt denn eigentlich wer die neue Königin wird und warum gibt es keinen König? Die angesetzten 45 Minuten vergingen wie im Fluge. Vielen Dank, Herr Gravante, für diese tolle Reise in die Wunderwelt der Bienen. Die durften alle Zuhörer in Form eines Infoheftchens auch noch mit nach Hause ins Wochenende nehmen.

06_20190503_120105_resized08_20190503_115522_resized

04_20190503_120633_resized 01_20190503_122938_resized05_20190503_120351_resized  07_20190503_115545_resized02_20190503_122935_resized