Sa , 24. Mrz 2018

Miniphänomenta der Gesamtschule Derschlag zu Gast an unserer Schule

In der Woche vor den Ferien hospitierten mit Frau Derksen und Frau Schmidt zwei Lehramtsanwärterinnen der Gesamtschule Derschlag nach erfolgreich abgelegter zweiter Staatsprüfung an unserer Schule. Im Gepäck hatten sie ihre schuleigenen Stationen der Miniphänomenta, die uns die Gesamtschule Derschlag in der letzten Woche vor den Osterferien zur Verfügung stellte.

Die Idee der Miniphänomenta geht auf die Arbeiten von Prof. Dr. Lutz Fiesser zurück. Er gilt als Begründer des ersten deutschen Science Centers, der Phänomenta in Flensburg. Frei zugängliche Experimentierstationen, an denen naturwissenschaftliche und technische Phänomene von Kindern erlebt und dann kooperativ geklärt werden, fördern den Forschergeist und die Freude am eigenen Erkennen. Die Experimente regen zum Handeln und kreativen Denken an.

Naturwissenschaft und Technik wurden im Offenen Anfang, in den Unterrichtsstunden und Pausen zum selbstverständlichen Lern- und Gesprächsanlass im Foyer und oberen Flur unserer Schule. Der Forscherdrang der Kinder und deren Fähigkeit, eigene Fragen zu stellen und angemessene Antworten zu finden, wurde intensiv geschult. Zu Gast war zu Beginn der Woche auch die Waldkindergartengruppe des DRK Familienzentrums, die durch Zufall an unserer Schule vorbei kam und natürlich sofort zum Entdecken und Forschen eingeladen wurde.

Wir danken Frau Derksen und Frau Schmidt für ihren Einsatz und ihre Idee und der Gesamtschule Derschlag ganz herzlich für die für uns kostenlose und nicht selbstverständliche Anlieferung und Abholung der Stationen durch Lehrkräfte der Schule.

IMG_3087

01_IMG_307703_IMG_307805_IMG_307907_IMG_308109_IMG_308211_IMG_308313_IMG_308415_IMG_308519_d1f29fee-48e0-4850-917b-e1ebee7d651e21_2c039b1b-38ce-4b51-8bf7-949e1463c60623_134dbb7d-73a0-4b49-9cf7-e0e5ef01510f