Do , 30. Mai 2019

Rathaus und Buchhandlung Baumhof – Viertklässler unterwegs

Den Welttag des Buches nahmen die Viertklässler zum Anlass, nach Bergneustadt zu reisen. Und wenn man schon einmal da ist, wollte man nicht nur die Buchhandlung Baumhof sondern auch das Rathaus besuchen. Los ging es bereits um kurz nach 8 Uhr mit der Buslinie 301 von Wiedenest zum Graf-Eberhard-Platz in Bergneustadt. Dort trennten sich dann die Klassen. Die 4a ging in die Buchhandlung, die 4b zum Rathaus.  Hinterher wurde getauscht.

 

Christian Baumhof öffnete seinen Laden für uns extra etwas früher. Er erklärte, dass 14.000 Bücher in seinem Geschäft vorrätig sind und jedes andere Buch über Nacht bestellt werden kann. Auch wie das funktioniert, erklärte Herr Baumhof uns anschaulich. Unsere Fragen zum Brandschutz, den Öffnungszeiten, Besuchszahlen im Schnitt und zu besonderen Jahreszeiten, zum Verdienst, zum guten Service usw. ließen Herrn Baumhof richtig ins Überlegen kommen. Ganz toll, dass er sich so viel Zeit für uns nahm und jede Frage gut und verständlich beantwortete. Die Rallye anlässlich des Weltages des Buches in der Buchhandlung, die sich nahtlos anschloss, forderte die Kinder an den verschiedenen Stationen heraus. Doch alle konnten sie meistern. Zum Ende gab es für jedes Kind ein Buchgeschenk, einen Stift, ein Radiergummi und auch eine Kleinigkeit zum Naschen. Alan und Levina hat großes Losglück und erhielten jeweils noch ein besonderes, zusätzliches Buchgeschenk. Der Besuch hat beiden Klassen und den Lehrkräften ganz viel Freude bereitet. Ganz herzlichen Dank an Christian Baumhof und sein Team, dass dies möglich war!

 

Schon vor dem Rathaus begrüßte uns Mathias Thul. Er ist der Vertreter des Bürgermeister und nahm uns auf eine Entdeckungstour mit ins Rathaus. Wir erfuhren viel über das Stadtwappen und die Geschichte vom Hick aus Lieberhausen, lernten das Bürgerbüro und die Aufgabenbereiche kennen, erkundeten das Rathaus, nahmen Einblick in die Stadtplanung und besuchten den Ratssaal. Dort schauten wir einen Film über die Aufgaben eines Bürgermeisters. Bergneustädter Holberg ließ es sich nicht nehmen uns in Form von Schokobrötchen und einem Getränk zu überraschen. Die Zeit verging wie im Fluge. Natürlich ließen wir es uns nicht nehmen unsere ehemalige Sekretärin Frau Kämper an ihrem neuen Arbeitsplatz zu besuchen. Sie freute sich sehr über das Wiedersehen. Wir fanden es toll, dass Herr Thul sich so viel Zeit genommen hat und uns das Rathause erklärt hat. Vielen Dank dafür!

Zu Fuß ging es dann zurück nach Wiedenest. So manches Kind las dabei schon das Buch, das es in der Buchhandlung geschenkt bekommen hatte.

01_IMG_1138 05_IMG_1140  07_IMG_1141 09_IMG_1143 03_IMG_113911_IMG_1144 13_IMG_1145 17_IMG_1147 19_IMG_1148 21_IMG_1149 23_IMG_1150 25_IMG_1152 27_IMG_1153