Top

Schulamtsdirektorin Frau Zimmermann bringt Friedenslicht der Oberbergischen Grundschulen zu uns

27. März 2022

Bis zu den Osterferien findet an allen Grundschulen des Oberbergischen Kreises eine Friedensaktion statt mit der zum Ausdruck gebracht werden soll, dass sich die Schulen mit ihren Kindern und Lehrkräften sowie weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Frieden auf der Welt und vor allem in der Ukraine wünschen. Die Teilnahme an der Aktion war für unsere Schule natürlich selbstverständlich. Vergangenen Freitag besuchte uns nun Schulamtsdirektorin Frau Zimmermann und brachte ein Friedenslicht sowie eine Friedenstaube zu uns in die Schule, die als Erinnerung an die Aktion nun im Eingangsbereich der Schule hängt. Das Friedenslicht wird in allen Grundschulen entzündet und ist stets Anlass für eine Aktion. Das Schülerparlament ließ es sich nicht nehmen, im Anschluss an eine Rede und einen Gedichtsvortrag von Frau Zimmermann zu Frieden in der Welt aufzurufen. "Die Verantwortlichen sollen miteinander reden. Der Krieg soll sofort stoppen!", forderten die Schülersprecherinnen Lia und Mila sowie Ida vom Schülerparlament. Zugleich bedankten sie sich für die tolle Willkommenskultur aller an der Wiedenester Grundschule, die den gerade aus der Ukraine geflüchteten Kindern und ihren Familien nach ihrem Ankommen bei uns entgegengebracht wird.  Zudem rief das SchüPa zu einer Aktion auf, Friedenstauben in den Klassen zu gestalten. Das Friedenslicht wurde durch Klassenlaternen mit in die Klassen genommen und sollte noch bis zum Ende des Schultages dort brennen. Einige Klassen ließen es sich nicht nehmen, direkt mit der Gestaltung der Friedenstauben zu beginnen.

 

Wir bedanken uns bei Frau Zimmermann ganz herzlich für ihr Kommen nach Wiedenest und freuen uns, dass der Wunsch und Ruf nach Frieden in allen oberbergischen Grundschulen deutlich zu hören ist.

 

Verpassen Sie keine Termine & Veranstaltungen