Mo , 15. Jul 2019

Feierlicher Start in die Sommerferien

Mit einem Monatsthema verabschiedete sich unsere Schulgemeinde in die Ferienzeit. Gestartet wurde mit der Flöten-AG. Die Kinder und ihre Flötenlehrerinnen Frau Stracke und Frau Achenbach erhielten im Anschluss an die Vorführung viel Beifall. Danach nahm Herr Greven einige Ehrungen vor. Die ganze Schule feierte noch einmal unsere Fußballmeister. Beim Turnier Anfang Juli hatten sowohl die Mädchen als auch die Jungen die Backstuben-Bürger-Pokale gewonnen. Außerdem erhielt Nadine (4a) für ihre Topplatzierung beim Landeswettbewerb Mathematik noch einen dicken Applaus. Von 1500 Kinder, die im oberbergischen Kreis mitgemacht hatten, hatte sie Platz 4 belegt und war dafür im Kreishaus besonders geehrt worden. Auch die Sieger im Känguru-Wettbewerb wurden ausgezeichnet. Bei den Drittklässlern belegte Yasemin (3b) Platz 3, Stella (3b) Platz 2 und Matthieu (3a) Platz 1. Bei den Viertklässlern holte Ben (4b) Platz 3, Ghina (4a) Platz und Nadine war auch bei diesem Mathematikwettbewerb top. Der größte Kängurusprung gelang Ghina. Dafür erhielt sie ein T-Shirt. Das Schülerparlament zeichnete im Anschluss Jonas St. (4b) mit dem „Helfende-Hände“-Pokal aus. Über seine gesamte Grundschulzeit hatte er sich in allen Belangen besonders ehrenamtlich eingebracht. Und schon im zweiten Schuljahr hatte er in einem „Freitags in“-Spezial einen mahnenden Vortrag zum Thema „Klimawandel“ gehalten. Frau Pankina wurde für ihre Eisidee während der heißen Sommertage mit dem „Gute Ideen“-Pokal ausgezeichnet. Auch Herr Greven wurde geehrt. Dank seines Einsatzes waren während der heißen Tage im Juni in allen Klassen Ventilatoren im Einsatz. Nun übernahm die Tanz-AG das Zepter und führte Tänze auf, die sie mit ihrer Trainerin Frau Dewenter einstudiert hatten.

Die Klasse 1a kam nun nach vorne, sang ein Lied und blickte auf das erste Schuljahr ihrer Schulzeit zurück. Ein Lied über die „Mut tut gut“-Tage gab die Klasse 1b zum Besten. Auch die Kinder der Klasse 2a beschäftigten sich noch einmal mit den „Mut tut gut“ -Tagen. Die Gefühle wurden aufgegriffen und dargestellt, welche Gefühle die Viertklässler wohl in Bezug auf ihren Schulwechsel haben könnten. Am Ende wurde ihnen reichlich Mut für den neuen Lebensabschnitt zugesprochen. Die Klassen 2b und 3a führten Tänze auf, die einen schon einmal richtig auf die Sommerferien einstimmten.  Und was „Tiere nachts im Zoo machen“ spielten uns die Jungen und Mädchen der Klasse 3b dann in einem kleinen Theaterstück vor. Nun eroberten zum letzten mal die Viertklässler die Monatsthema-Bühne: Mit einem Ratespiel blickte die 4a lustig auf ihre Grundschulzeit zurück. Danach gab sie, begleitet durch Levinas Mutter an der Gitarre, ein auf ihre Klassenlehrerin Frau Bonzel umgedichtetes Lied über ihre Zeit an der GGS Wiedenest zum Besten, das gleichwohl alle Lehrkräfte und Mitarbeiter der Schule mit einbezog und zum Mitsingen einlud. Dann verabschiedete sich auch die Klasse 4b emotional mit einem Liedbeitrag und einer kleinen Rede, die von Jamilia vorgetragen wurde. Im Anschluss stimmte die ganze Klasse, begleitet von Marisa am Piano, noch einmal das selbst komponierte Schullied an und alle sangen zum Start in die Ferien mit.

01_IMG_2019 03_IMG_2020 05_IMG_2022 07_IMG_2028 09_IMG_2029 11_IMG_2030 13_IMG_2031 15_IMG_2032 17_11d4203e-1718-4f71-96d9-4314717e2b32 19_69c1e897-482d-4edb-9c7f-df91bf04b66c 21_c72e9e09-498b-4cb1-ad6e-e6f973063450 23_c26c1a65-2009-4b8a-ace4-9ae9d58b23f8 27_7befe48d-b4ee-4e05-b7a0-317d4c44f333