Di , 24. Mrz 2020

Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus im Schulbereich

Allgemeine Information (aktualisiert, Freitag, 27. März 2020, 11.15 Uhr):

  1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen wurden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass der Unterricht in den Schulen ruht.

Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen. Hierzu wurden an der GGS Wiedenest alle E-Mail-Adressen der Elternhäuser noch einmal aktualisert und die E-Mail-Adressen der Lehrkräfte per Mail über die Hausaufgabenpläne an alle mitgeteilt.

Über die Klassenlehrerinnen wurden in den Klassen 1 bis 3 in den vergangenen Tagen vor dem Ruhen des Unterrichts bereits Elternsprechtagstermine vereinbart. Der Elternsprechtag findet natürlich nicht in der gewohnten Form statt. Damit die Eltern aber trotzdem Informationen über die Lernentwicklung ihres Kindes erhalten, werden durch die Klassenlehrkräfte per Mail telefonische Gesprächsangebote unterbreitet. Gespräche bei denen ein Dolmetscher oder weitere Gesprächsteilnehmer anwesend sein müssen, finden später statt.

 

  1. Not-Betreuungsangebot

Seit Mittwoch, 18. März findet eine Notbetreuung an unserer Schule statt. 9 Kinder sind an unserer Schule dafür gemeldet.

Durch die allgemeine Weisung des MAGS vom 13.03.2020 sind die Schulräume für eine solche Notbetreuung weiterhin geöffnet. Die Schule beachtet bezüglich der Notfallbetreuung die Vorgaben des Ministeriums. Hierzu hat auch Schuministerin Frau Gebauer einen Elternbrief verfasst und den Schulen am 27. März zugeschickt: 200327_Elternbrief der Ministerin-1

Ab dem 23.März 2020 wurde die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag um 16 Uhr (Schlusszeit OGS) sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

AUS ORGANISATORISCHEN GRÜNDEN BITTEN WIR, SOFERN MÖGLICH, UM FOLGENDES:  Falls sich der bisher gemeldete Betreuungsbedarf kurzfristig ändern sollte, bitten wir am Tag zuvor bis 11 Uhr um Meldung an:  ggswiedenest@t-online.de . Falls eine Wochenendbetreuung benötigt wird, bitten wir bis 11 Uhr freitags um eine Meldung.

In unserer Schule wird die erweiterte Notbetreuung durch die Lehrkräfte und das Personal der Offenen Ganztagsschule geleistet.

Als kritische Infrastrukturen gelten die in einer Leitlinie des MAGS genannten Bereiche. Darüber hinaus bedarf es einer schriftlichen Bestätigung des jeweiligen Arbeitgebers gemäß dieser Leitlinie (siehe Anlage): 200315_mags_mkffi_msb 15.03.2020

Nachfolgend der Antrag, der vom Arbeitgeber auszufüllen ist: Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts

Kinder können die Angebote nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Corona-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtig sind. Insbesondere dürfen Kinder, die von der örtlichen Ordnungsbehörde oder dem Gesundheitsamt unter häusliche Quarantäne gestellt worden sind, die Schule auf keinen Fall betreten und können daher an dem Angebot – mindestens vorübergehend – nicht teilnehmen.

Wichtig für die Kinder, die über den Mittag hinaus betreut werden: Der Caterer hat aufgrund der aktuellen Entwicklung ab Montag, 16. März seine Essenslieferung eingestellt. Bitte geben Sie Ihrem Kind ausreichend Verpflegung mit in die Schule. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass das OGS-Team kein Essen zubereiten oder aufwärmen darf.

 

3. Lernzeit zu Hause

Die Schülerinnen und Schüler erhalten durch die Klassen- und Fachlehrerinnen wöchentlich Arbeitspläne,  die in der Zeit bis zum Beginn der Osterferien zu bearbeiten sind. Der Versand der Pläne erfolgt per Mail.

 

4. Erreichbarkeit der Schule ab Mittwoch 18. März

Das Sekretariat ist nicht mehr zu den gewohnten Zeiten durchgehend besetzt. Per E-Mail können Sie uns jederzeit erreichen. Der Anrufbeantworter wird punktuell abgehört.

 

5. Weitere Informationen

Falls Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen sind diese hier hinterlegt:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

 

 

Wir wünschen allen in diesen turbulenten Tagen viel Kraft. Nehmen Sie aufeinander Rücksicht, haben Sie füreinander Verständnis und bleiben Sie gesund!