Top

Zum Ende der Grundschulzeit

04. September 2021

 

„Wisst ihr eigentlich noch, was ihr im Einschulungsgottesdienst geschenkt bekommen habt?“, fragte  Gemeindereferentin Theresa Hennecke im Gottesdienst. Die Antwort kam direkt: „Eine Lupe!“ Dass die Lupe gut zum Großwerden an der GGS Wiedenest passt, ist doch klar. Forschen, genaues hinsehen, Expertenstunden usw.- das ist allen Kindern in der Grundschulzeit immer wieder begegnet. Dass aber auch Gott einen jeden ganz genau betrachtet und bei einem ist, das hoben Michael Kalisch und Theresa Hennecke im Gottesdienst noch einmal hervor. Dies gilt für die zurückliegenden Grundschuljahre,  aber auch für die kommende Zeit an den neuen Schulen, wenn sich nun die Wege der Kinder der Klassen 4a und 4b trennen. Jedes Kind wurde einzeln im Gottesdienst gesegent. Zu Gast waren auch viele Eltern der Viertklässler, die es sich nicht nehmen ließen, bei der schönen Feier anwesend zu sein. Dazu trug nicht nur Herr Kalisch mit seinem Gitarrenspiel und Gesang bei. Frau Goriup hatte sich von Seiten der Lehrerschaft in die Vorbereitung des Gottesdienstes eingebracht, viel Zeit investiert, den Schulhof geschmückt und auch eine tolle Aktion geplant: Die Kinder durften ihre Wünsche für die neuen Schule in Form von Blütenblättern zum Himmel werfen.

Wir bedanken uns bei den Eltern für das Mitfeiern des Abschlussgottesdienstes und und einmal mehr bei Theresa Hennecke und Miachel Kalisch dafür, dass sie auch heute wieder so einen schönen Gottesdienst mit uns gefeiert haben.

Verpassen Sie keine Termine & Veranstaltungen